Deutscher Zahnversicherungs-Service Entscheidungshilfen Geld sparen mit dem Bonusheft

Bonusheft

  • Über 300 Tarife im Vergleich
  • Professionelle Abwicklung
  • Schon ab 9€ im Monat

Geld sparen mit dem Bonusheft

Das Bonusheft ist schon seit 1989 durch das „Gesundheitsreform-Gesetz“ eingeführt worden. Als Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse haben Sie vielleicht etwas darüber gehört. Diejenigen, die kein Bonusheft besitzen können sich eines von Ihrem persönlichen Zahnarzt besorgen. Das Heft ist klein und passt in jedes Portemonnaie oder in die Brieftasche.

Mit dem Bonusheft können Sie gegenüber der gesetzlichen und privaten Krankenkassen nachweisen, dass Sie regelmäßig bei den Kontrolluntersuchungen anwesend waren. Die Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt sollten mindestens einmal im Jahr erfolgen.

Mehr erfahren…

Einige Zahnzusatztarife sind bonusheftabhängig. Bei diesen Tarifen ist ein gepflegtes Bonusheft bei der Antragsannahme Voraussetzung, um die vollen Leistungen der Tarife in Anspruch nehmen zu können. Bei Vorlage eines mindestens fünf Jahre geführtes Bonusheftes erhöht sich die Erstattung.

 

Tarifempfehlungen mit bonusheftabhängiger Erstattung:

  • QualiMedZ Z70, QualiMedZ Z80, QualiMedZ Z790 von der Inter
  • ZahnKomfort von der Die Bayerische
  • MEGA-Dent und GIGA-Dent von der Hallesche
Schließen

Ihre Vorteile mit einem lückenlosen Bonusheft:

  • Sie werden daran erinnert, regelmäßig etwas für die Gesunderhaltung Ihrer Zähne zu tun
  • Es folgt eine automatische Vorbeugung von Mund- und Zahnerkrankungen
  • Sie können damit Geld sparen

So funktioniert das Bonusheft

Einen Extra-Zuschuss (Bonus) auf den normalen Zuschuss von der Krankenkasse kriegen? Wer sagt dazu Nein?

Voraussetzungen für einen Extra-Zuschuss:

 regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt über einen Zeitraum von fünf Jahren

 lückenloses Bonusheft vorweisen, d.h. immer ordentlich stempeln

Der Festzuschuss zum Zahnersatz kann um 20% erhöht werden, wenn beide o.g. Punkte nachweisbar sind. Wenn Sie sich über einen Zeitraum von 10 Jahren regelmäßig bei den Kontroll-Terminen anwesend waren, können Sie den Zuschuss sogar um 30% erhöhen.

Mehr erfahren…

Nach der Bonusreglung sollten Patienten, die älter als 18 Jahre sind, wenigstens einmal im Jahr zu einer Kontrolluntersuchung erscheinen. Für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr gibt es einen Spezial-Programm und heißt abgekürzt „IP-Programm“ (IP=Individualprophylaxe). Es ist ein spezielles Vorsorge-Programm und erfordert zweimal im Jahr einen Besuch beim Zahnarzt. Dieses Programm beinhaltet unterschiedliche Aktivitäten zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen. Durch Ihren Zahnarzt erfahren Sie nähere Informationen zu diesem Thema bspw. hat diese Untersuchung (Prophylaxe-Maßnahme) einen festgelegten Zeitrhythmus.

Das Bonusheft wird nach jeder Untersuchung gestempelt, wenn Sie es von Ihrem Zahnarzt anfordern. Damit bestätigt Ihnen der Zahnarzt, dass Sie für eine „zahnärztliche Untersuchung“ (Erwachsene) oder für die „Individualprophylaxe“ (Kind oder Jugendlichen) anwesend waren. Die Kosten für diese Vorsorgebehandlungen nach dem IP-Programm übernimmt die Krankenkasse.

Schließen

Dank dem Bonusheft mehr Geld von der Krankenkasse – Ganz einfach!

Das Bonusheft kann in richtiges Bargeld umgewandelt werden. Dies macht sich bemerkbar, wenn Zahnersatz bspw. eine Krone, Brücke oder herausnehmbare Prothese notwendig wird. Im Allgemeinen empfehlen wir, eine sorgfältige Mundhygiene nicht zu vernachlässigen. Einige Menschen haben jedoch Probleme damit. Dies liegt daran, dass ihnen richtiges Zähneputzen in der Kindheit und Jugend nicht beigebracht wurde. Das Zähneputzen wird der heutigen Generation von klein auf richtig beigebracht, daher haben sie im Durchschnitt eine bessere Zahngesundheit.

Mit dem Bonusheft werden Sie daran erinnert, regelmäßig zur Kontrolle beim Zahnarzt vorbeizuschauen. Ihr Vorteil ist, dass erste leichtere Erkrankungen frühzeitig erkannt werden. Somit können Sie mit einem relativ geringem Aufwand, durch Ihrem Zahnarzt behandelt werden. Auch die Krankenkasse spart hierbei umfangreichere Behandlungskosten und belohnt Sie mit einem Plus an Zuschuss.

Der Stempel fehlt? Kein Problem!

Wenn der Nachweis der regelmäßigen Untersuchungen im Bonusheft fehlt, können Sie Ihren Zahnarzt einfach darum bitten, den Stempel nachzutragen.

 bei Erwachsenen ein Stempel pro Jahr

 bei Kindern und Jugendlichen zwei Stempel pro Jahr

In dem Fall sollte man nicht zu lange warten, um den Zahnarztbesuch nachtragen zu lassen. Bedenken Sie: Ihr Zahnarzt kann den Stempel nur dann nachtragen, wenn eine Untersuchung in der Patientenkartei dokumentiert wurde.

Die Bonusreglung ist gültig, wenn Sie die vorgeschriebenen Kontroll-Termine wahrnehmen. Bei einem umgekehrten Fall fängt man von vorne an und wartet wieder fünf Jahre. Bitte beachten Sie, dass es Ihre Aufgabe ist, an einen Eintrag ins Bonusheft zu denken.

Das Bonusheft ist nicht auffindbar? Ihre Zahnarztpraxis hilft Ihnen!

Wenn Sie Ihr Bonusheft oder das der Kinder verloren haben, kann der Zahnarzt Ihnen helfen. Wie bereits im oberen Abschnitt erwähnt, werden Ihre Untersuchungen in der Zahnarztarztpraxis dokumentiert. Somit kann das Heft wieder neu ausgefüllt werden. Diese Aktion ist aufwendig und sollte eine Ausnahme bleiben.

Zudem kann auch ein Zahnarztwechsel problemlos erfolgen. Das Bonusheft verliert hierbei natürlich nicht die Gültigkeit. Falls Ihr neuer Zahnarzt das alte Heft nicht weiterführt und ein neues ausstellt, sollten Sie das alte trotzdem aufbewahren. Das alte Bonusheft können Sie zusammen mit dem neuen Heft der Krankenkasse vorlegen.

Nicht nur wegen des Bonus zum Zahnarzt

Sie können das Bonusheft in bares Geld umwandeln, wenn Sie Zahnersatz benötigen. Das ist klar. Jedoch empfehlen wir, nicht nur aufgrund der finanziellen Vorteile regelmäßig zum Zahnarzt gehen.

Allgemeine Vorteile von regelmäßigen Kontrolluntersuchungen:

  • Die eigene Mundgesundheit und möglichst lebenslange Gesunderhaltung Ihrer Zähne
  • Früherkennung von Erkrankungen, wie Parodontitis oder Karies
  • Kein Zahnersatz ist so gut, wie das Original
  • Hohe Kosten für Zahnbehandlungen können vermieden werden

Zusammenfassung

Bonusstufe 0 bedeutet ca. 50 % Festkostenzuschuss

Bonusstufe 20 bedeutet ca. 60 % Festkostenzuschuss, wenn in den letzten 5 Kalenderjahren vor Behandlungsbeginn nachweislich regelmäßige zahnärztliche Behandlungen durchgeführt wurden.

Bonusstufe 30 bedeutet 65 % Festkostenzuschuss, wenn in den letzten 10 Kalenderjahren vor Behandlungsbeginn nachweislich regelmäßig und ohne Unterbrechung zahnärztliche Behandlungen durchgeführt wurden.

Lückenloses BonusheftBonusZuschuss (Regelversorgung)
0 bis 4 Jahre0 %50 %
5 bis 9 Jahre20 %60 %
10 und mehr Jahre30 %65 %

Kassenpatienten sollten dabei unbedingt beachten, dass das Jahr bzw. Halbjahr, in dem der Zahnersatz notwendig wird, nicht beachtet wird. Ein Erwachsener muss daher seit 2006 das Bonusheft regelmäßig gepflegt haben, um 2016 die Zuzahlung in Höhe von 30 Prozent des Festzuschusses zu erhalten.

Stellen Sie uns Ihre Frage!

Das Team der DZVS wird sich zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

Zahnversicherungsservice DZVS