Deutscher Zahnversicherungs-Service Entscheidungshilfen Beispiele für Gesundheitsfragen

Gesundheitsfragen

  • Über 300 Tarife im Vergleich
  • Professionelle Abwicklung
  • Schon ab 9€ im Monat

Gesundheitsfragen bei Zahnzusatzversicherungen

Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen werden Gesundheitsfragen gestellt, die beantwortet werden müssen, um den Tarif abzuschließen. Es geht bei den Gesundheitsfragen ausschließlich um den Zustand deiner Zähne, auch Zahnstatus genannt. Deshalb wird manchmal der Begriff Zahnfragen anstelle von Gesundheitsfragen verwendet. Meist wird hierbei nach fehlenden Zähnen und angeratenen Behandlungen gefragt. Genauere Informationen zum Umgang mit fehlenden Zähnen findest du hier.

Egal ob Gesundheitsfragen gestellt werden oder nicht, gilt bei Zahnzusatzversicherungen grundsätzlich, dass bereits angeratene oder geplante Behandlungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind. Bei Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen ist außerdem zu beachten, dass z.B. Leistungen für fehlende Zähne ausgeschlossen werden. Denn nur weil diese nicht abgefragt werden, bedeutet das nicht, dass du Leistungen für, bereits bei Versicherungsbeginn fehlende Zähne in Anspruch nehmen kannst. Für alles was nach dem Versicherungsbeginn passiert, kannst du selbstverständlich Leistungen in Anspruch nehmen.  

Vor- und Nachteile von Zahnzusatztarifen ohne Gesundheitsfragen:

Vorteile:

  • Weniger Aufwand bei Antragstellung
  • Fehler werden vermieden
  • Garantierte Annahme deines Antrags
  • Geeignet für Kunden, die den genauen Zahnstatus nicht kennen

Nachteile:

  • Fehlende Zähne können nicht mitversichert werden
  • Die Beiträge für einen Tarif ohne Gesundheitsfragen können höher ausfallen

Beispiele für Gesundheitsfragen:

 

  • „Haben Sie fehlende Zähne, die noch nicht ersetzt wurden (ausgenommen sind Weisheitszähne und Milchzähne)?“
  • „Wie viele Zähne wurden bereits durch Zahnersatz (Brücken oder Implantate) ersetzt oder überkront?“
  • „Befinden Sie sich derzeit in einer Parodontitisbehandlung oder wurde eine Parodontitis festgestellt?“
  • „Befinden Sie sich derzeit in einer laufenden Zahnbehandlung, ist eine Behandlung angeraten oder geplant?“

Vor- und Nachteile von Zahnzusatztarifen mit Gesundheitsfragen:

Vorteile:

  • Bedarfsprüfung erfolgt automatisch, somit ist es einfacher für dich den passenden Tarif zu finden
  • Fehlende Zähne können gegebenenfalls bis zu einer bestimmten Anzahl mitversichert werden
  • Garantierter Versicherungsschutz für den abgefragten Zahnstatus

Nachteile:

  • Unter Umständen können bestimmte Tarife aufgrund deines Zahnstatus nicht abgeschlossen werden
  • Es können Fehler bei der Beantwortung gemacht werden

Vorvertragliche Anzeigepflicht

Bei Tarifen mit Gesundheitsfragen solltest du diese Fragen gewissenhaft bearbeiten, da du als Versicherungsnehmer für die wahrheitsgemäße Beantwortung verantwortlich sind. Wenn der Versicherer bei einem Leistungsfall feststellt, dass du die Gesundheitsfragen nicht vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet hast, kann er Leistungen verweigern. Der Versicherer hat dann auch das Recht den Vertrag zu kündigen oder ihn anzupassen. 

Unser Praxistipp:

Doch was ist nun besser für dich? Ein Tarif mit oder ohne Gesundheitsfragen? – Das kommt auf deine Zähne an! Uns geht es vor allem darum, den optimalen Tarif für dich zu finden. Wir empfehlen dir keine Zahnzusatzversicherung mit Gesundheitsfragen abzuschließen, wenn du deinen genauen Zahnstatus nicht kennst. Frage daher einfach in deiner Zahnarztpraxis nach deinem Zahnstatus und sende uns dein ausgefülltes Zahnstatusformular per Mail zu. Wir helfen dir gerne den passenden Tarif für dich zu finden.

 

 

Stell uns deine Frage!

Das Team des DZVS wird sich zeitnah bei dir zurückmelden.

 

 

Mo - Fr 07:00 - 20:00 02103-3399780

    Zahnversicherungsservice DZVS