Gesundheitsfragen

  • Über 263 Tarife im Vergleich
  • Professionelle Abwicklung
  • Schon ab 9€ im Monat

Zahnzusatztarife ohne Gesundheitsfragen

Ebenso häufig wie nach Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit gesucht wird, suchen Patienten nach Tarifen ohne Gesundheitsfragen. Viele gehen davon aus, dass Sie bei Tarifen ohne Gesundheitsfragen den gleichen Versicherungsschutz haben wie bei Tarifen mit Gesundheitsfragen. Von dieser gefühlten Sicherheit lassen sich viele täuschen, denn auch Tarife ohne Gesundheitsfragen leisten nur für Schäden, die bei Antragsstellung noch nicht bestanden. Somit können nur Leistungen für noch nicht angeratene oder geplante Behandlungen in Anspruch genommen werden.

Mehr erfahren...

Tarife ohne Gesundheitsfragen versichern also nur die Zähne, aber auch Implantate, Brücken oder Kronen, die sich bei Antragsstellung in Ihrem Mund befinden. Fehlende Zähne sind somit bei Zahnzusatztarifen ohne Gesundheitsfragen nie mitversichert und es können keine Leistungen zur Versorgung der Zahnlücke oder für Implantate, Brücken oder Kronen in Anspruch genommen werden. Genauere Informationen zum Umgang der einzelnen Tarife mit fehlenden Zähnen finden Sie hier.

Es gibt es viele Patienten, die bereits bei dem Begriff Gesundheitsfragen stutzig werden. Viele denken Sie müssten bei den Gesundheitsfragen Ihre komplette Krankengeschichte offenbaren und Fragen zu Ihren gesamten körperlichen Gesundheitszustand beantworten. Hierbei können wir Sie allerdings beruhigen. Es geht den Versicherungsgesellschaften bei den Gesundheitsfragen ausschließlich um den Zustand Ihrer Zähne, auch Zahnstatus genannt. Deshalb wird manchmal der Begriff Zahnfragen anstelle von Gesundheitsfragen verwendet.

Wichtig ist zu beachten, dass Zahnzusatztarife, die Gesundheitsfragen anfordern mehr leisten, als Tarife ohne Gesundheitsfragen. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, eine Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen abzuschließen, sollten Sie sie bedenken, dass Sie eventuell wegen fehlender Zähne weniger Erstattungsleistung bekommen.

Vor- und Nachteile von Zahnzusatztarifen ohne Gesundheitsfragen:

Vorteile:

  • Weniger Aufwand für Sie und die Versicherungsgesellschaft
  • Fehler werden vermieden
  • Garantierte Annahme Ihres Antrags
  • Geeignet für Kunden, die ihren genauen Zahnstatus nicht kennen oder nicht angeben möchten

Nachteile:

  • Fehlende Zähne können nicht mitversichert werden
  • Die Beiträge für einen Tarif ohne Gesundheitsfragen sind oft höher
  • Keine Leistungen für laufende und angeratene Behandlungen

Beispiele für Gesundheitsfragen:

 

  • „Haben Sie fehlende Zähne, die noch nicht ersetzt wurden (ausgenommen sind Weisheitszähne und Milchzähne)?“
  • „Wie viele Zähne wurden bereits durch Zahnersatz (Brücken oder Implantate) ersetzt oder überkront?“
  • „Befinden Sie sich derzeit in einer Parodontosebehandlung oder wurde eine Paradontose festgestellt?“
  • „Befinden Sie sich derzeit in einer laufenden Zahnbehandlung, ist eine Behandlung angeraten oder geplant?“

Tarifempfehlungen ohne Gesundheitsfragen:

 

  • Komfort und Premium Schutz von Münchener Verein
  • ZAB+ZAE+ZBB+ZBE von ERGO-Direkt
  • Z70 von Inter
  • Zahn comfort + Zahnvorsorge von R+V

Warum gibt es Gesundheitsfragen?

Die Versicherungsgesellschaften können mit den Gesundheitsfragen nur einschätzen, mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie als Kunde bestimmte Leistungen des Tarifs nutzen werden. Natürlich versuchen die Versicherungsgesellschaften damit, möglichst viele Menschen mit einer guten Zahngesundheit zu versichern, um Ihre Kosten und die Beiträge gering und konstant zu halten. Die Gesundheitsfragen können einen unterschiedlichen Umfang und Ausprägung haben. Dies ist von der Versicherungsgesellschaft abhängig.

Vor- und Nachteile von Zahnzusatztarifen mit Gesundheitsfragen:

Vorteile:

  • Bedarfsprüfung erfolgt automatisch, somit ist es einfacher für Sie den passenden Tarif zu finden
  • Fehlende Zähne können gegebenenfalls bis zu einer bestimmten Anzahl mitversichert werden
  • Umfangreichere Leistungen
  • Garantierter Versicherungsschutz für den abgefragten Zahnstatus

Nachteile:

  • Keine Leistungen für laufende und angeratene Behandlungen
  • Es können Fehler bei der Beantwortung gemacht werden

Vorvertragliche Anzeigepflicht

Bei Tarifen mit Gesundheitsfragen sollten Sie diese Fragen gewissenhaft bearbeiten, da Sie als Versicherungsnehmer für die wahrheitsgemäße Beantwortung verantwortlich sind.

Wenn der Versicherer bei einem Leistungsfall feststellt, dass Sie die Gesundheitsfragen nicht vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet haben, kann er Leistungen verweigern. Der Versicherer hat dann auch das Recht den Vertrag zu kündigen oder ihn anzupassen. Somit entstehen nicht nur hohe Rückzahlungen für Arztkosten, Sie sind in diesem Fall auch nicht mehr versichert.

Empfehlung zu Gesundheitsfragen

Doch was ist nun besser für Sie? Ein Tarif mit oder ohne Gesundheitsfragen? – Das kommt auf Ihre Zähne an! Uns geht es vor allem darum, den optimalen Tarif für Sie zu finden.

Wir empfehlen Ihnen keine Zahnzusatzversicherung mit Gesundheitsfragen abzuschließen, wenn Sie Ihren genauen Zahnstatus nicht kennen. Sie können sich für die Beantwortung der Gesundheitsfragen jedoch von Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Zahnärztin helfen lassen. Fragen Sie einfach in Ihrer Zahnarztpraxis nach Ihrem Zahnstatus. Dieser oder diese kann den aktuellen Bericht zu Ihrem Zahnstatus ausfüllen und uns per Post oder Digital übermitteln.

Umgang der Versicherungsgesellschaften mit Gesundheitsfragen

Der Umgang mit der Beantwortung Ihrer Gesundheitsfragen variiert je nach Versicherungsgesellschaft. Im Idealfall wird Ihr Antrag ohne Einschränkungen von der Versicherungsgesellschaft angenommen. Der Versicherer kann allerdings auch einen höheren Beitrag fordern, eine veränderte Leistungsstaffel vereinbaren oder einen Leistungsausschluss vereinbaren. In seltenen Fällen wird ein Antrag sogar abgelehnt.

Unser Praxistipp:

Wir empfehlen Ihnen keine Zahnzusatzversicherung abzuschließen ohne Ihren aktuellen Zahnstatus zu kennen. Für Kunden, die Ihren genauen Zahnstatus nicht kennen empfehlen wir Tarife ohne Gesundheitsfragen abzuschließen oder sich Ihren Zahnstatus zu besorgen. Das gleiche gilt für Kunden, deren Zähne in einem schlechteren Zustand sind, da die Wahrscheinlichkeit geringer ist einen Tarif mit Gesundheitsfragen abschließen zu können.

Wenn Sie sich bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen unsicher sind, können Sie sich von Ihrem Zahnarzt oder Zahnärztin beraten lassen. Diese helfen Ihnen gerne beim Ausfüllen Ihres Zahnstatus.

Senden Sie uns Ihren Zahnstatus einfach per Fax oder als E-Mail zu. Wir helfen Ihnen dann gerne den passenden Tarif für Sie zu finden.

Stellen Sie uns Ihre Frage!

Das Team der DZVS wird sich zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

Zahnversicherungsservice DZVS